neutralweiß

Leuchtmittel Neutralweiss.


Die Farbtemperatur von ca. 4.000 Kelvin steht für die Bezeichnung "neutralweißes Licht". Die Lichtfarbe ist etwas kühler als warmweiße Beleuchtung und wirkt weder kalt, noch warm. Daher auch der Name. Eingesetzt wird Neutralweiße Beleuchtung oft in Arbeitszimmern, Bädern, Hobbyräumen und im Keller.

Filter
Mehr Filter

neutralweiß

Die Wahl der richtigen Farbtemperatur

Die Zeiten, in denen es Glühbirnen nur in einer Lichtfarbe – Warmweiß – gab, sind vorbei. LED-Leuchten machen es möglich verschiedenste Farbtemperaturen abzubilden. Die Leuchtmittel haben eine Spektrum-Reichweite von Warmweiß über neutral- bis tageslichtweiß.

Was ist überhaupt Lichtfarbe?

Gemessen wird die Farbtemperatur in Kelvin. Dabei gilt: je niedriger der Kelvinwert, desto wärmer ist die Lichtfarbe. Klingt irgendwie unlogisch, doch anders wie bei Grad Celsius, geht es hier um die Farbe des Lichts einer selbst leuchtenden Lichtquelle. 1.500 Kelvin entsprechen ungefähr dem warmen Licht einer Kerze.

Höhere Werte wie 10.000K. entsprechen ungefähr einem strahlend blauen Himmel. Um den Effekt von Tageslicht (ca. zur Mittagszeit) zu erzeugen, wählen Sie Werte wie 5.000K. Da dieses Licht viel kühler ist, hat es einen sehr viel höheren Blauanteil als Kerzenlicht – daher die Bezeichnung Neutralweiß.

Verteilen Sie Ihre Farbtemperatur richtig

Verschiedene Räume – verschiedene Farbtemperaturen. Überall wo Sie wach und fit sein wollen, ist die beste Wahl neutralweiß. Beispielsweise in Ihrem Arbeitszimmer, oder Büro. In diesem Licht lassen sich Kontraste gut erkennen und es hilft Ihnen, konzentriert zu Arbeiten. Auch für Küche, in Ihrer Werkstatt/Hobbyraum oder für Tätigkeiten im Badezimmer ist neutralweiß die optimale Lichtfarbauswahl.

Im Wohn- oder Schlafzimmer hingegen fällt die Entscheidung meist auf wärmeres Licht, da dies ideal für eine entspannte Wohlfühlatmosphäre sorgt. Somit liegt hier die Farbtemperatur meist niedriger. Das bedeutet der Rotanteil wird stärker, somit ist die Lichtfarbe ähnlich wie bei Sonnenauf- oder -Untergängen.

Neutralweißes Licht als angenehmes Arbeitslicht

Die Farbtemperatur neutralweiß eignet sich vor allem für Nutzräume. Sie erzeugt eine ähnliche Atmosphäre wie Tageslicht. Es ist angenehm hell, einladend und bietet eine gute Farbwiedergabe. Meistens wird sie für Arbeits- oder Werkstattumgebung wie Büros oder Arbeitszimmer verwendet. Wenn Sie auf der Suche nach einer angenehmeren Lichttemperatur zum Arbeiten sind, sind Leuchten mit einer Farbtemperatur von ca. 3.300 - 5.300K die richtige Wahl.

Vorteile von neutralweißem Licht

  • Realitätsnahes Licht – Imitiert Tageslicht
  • Sachliche Atmosphäre – Ideal für genaues Arbeiten
  • Kurbelt Konzentrationsfähigkeit und das Leistungsvermögen an
  • Kunstlichtcharakter - Erhöht den Kontrast

Häufige Einsatzbereiche von neutralweißem Licht

Licht-Berater für Farbtemperatur

Im Rahmen unserer professionellen Lichtplanungen setzen wir auf Farbtemperatur! Damit Beleuchtung aber sinnvoll zum Einsatz kommt, müssen die Auslässe davor professionell geplant werden. Denn wo kein Strom, dort kein Licht.

Wir schaffen die bestmögliche Farbtemperaturauswahl in Ihrem Zuhause, die genau für Ihre Bedürfnisse passend sind. Fragen Sie hierzu direkt bei unserem Service an oder kaufen Sie warmweißes Licht direkt in unserem Online-Leuchtenshop.

Wir freuen uns auf Ihre Bestellung

Ihr Skapetze- Team!

5€
Gutschein
Abonnieren Sie jetzt den Skapetze-Newsletter!
Melden Sie sich an und erhalten regelmäßig spannende Angebote